Die 3. Herren-Mannschaft in der Saison 2020/2021 - Landesliga 1

 

 

Wachsen mit der Rückkehr des Försters die Bäume wieder in den Himmel?

Nach einer Saison 2019/2020 mit Höhen und Tiefen, die schlussendlich mit dem Erhalt der Klasse ein positives Ende fand, möchte die dritten Herren in der neuen Saison nichts mit dem Abstieg zu haben. Helfen dabei soll ein altbekannter Rückkehrer.

Mit einer peinlichen Niederlage beim späteren Absteiger aus Bersenbrück begann die letzte Saison äußerst ungünstig für die Landesligaherren. Nach zwei Siegen gegen Osnabrück und das NWVV-Team konnte bis zum Jahresende jedoch nur noch ein weiterer Erfolg eingefahren werden, sodass die Vorzeichen früh auf der Sicherung des Klassenerhaltes standen. Zu Jahresbeginn sorgte eine knappe wie unnötige Niederlage in Nortmoor dafür, dass das Team sogar auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschte. Dann aber kämpfte man sich mit zwei Heimsiegen sowie zwei überraschenden wie umjubelten Auswärtserfolgen beim Tabellenzweiten aus Bohmte aus dem Tabellenkeller heraus und hatte sich bis zum endgültigen coronabedingten Abbruch der Liga den Klassenerhalt bereits gesichert.

In der neuen Saison möchte man sich den Strapazen des Abstiegskampfes gerne entziehen. Dabei bleibt das Team aus der Vorsaison weitesgehend zusammen. Während Außenangrei-

fer Frank Nolting sich in erster Linie auf das Training konzentrieren möchte und daher im Spielbetrieb nur noch im Ausnahmefall zur Verfügung steht, kehrt mit Karl-Heinz Koopmann nach einem Intermezzo in der zweiten Mannschaft ein Altbekannter zurück zur dritten Herren. Der hauptberuflich als Förster tätige Mittelblocker soll dafür sorgen, dass der in der letzten Saison schwächelnde Lintorfer Block neue Stabilität erhält. „In der zweiten Herren habe ich mich sehr wohl gefühlt und es hat mir großen Spaß gemacht, aber die fundierten fachkundigen Kabinengespräche der dritten Herren haben mir doch sehr gefehlt“, stellt der Routinier in einem ersten Statement voller Vorfreude auf die kommende Spielzeit fest. Die Wiedereingliederung in die Sitten und Gebräuche des Teams sollte daher kein Problem darstellen.

Neu in der Liga sind die Aufsteiger aus Melle/Westerhausen, die ungeschlagen durch die Bezirksliga marschierten und die TG Wiesmoor II, die ebenfalls deutlich vor den anderen Teams ins Ziel einliefen. Mit den Emder Volleys kehrt eine Mannschaft aus der Verbandsliga zurück, die entgegen den Erwartungen dort nicht Fuß fassen konnte. Die Mannschaft aus Emden ist den Lintorfern nicht unbekannt, stiegen sie doch in der Saison 2018/2019 ungeschlagen in die Verbandsliga auf. Nun wurde in Emden ein Zusammenschluss der SG Emden mit der BW Borssum beschlossen, sodass wie bei den beiden Aufsteigern ein Einschätzen der Stärke des Teams aus dem hohen Norden schwerfällt.

Die dritte Herren möchte in dieser Saison besser aus den Startlöchern kommen und am Ende nichts mit dem Abstieg zu tun haben. In Coronazeiten steht aber natürlich die Gesundheit an erster Stelle und da man aufgrund des fortgeschrittenen Alters doch den ein oder anderen Risikopatienten im Team hat, hofft man, sollte die Saison tatsächlich wie geplant starten, dass alle im Team gesund bleiben und weiterhin Spaß am gemeinsamen Volleyballspiel finden können.

Mathias Fricke

 

Heimspiele

Sa, 19.09.2020 14:00 VfL Lintorf III vs. SV Sparta Werltec
Sa, 19.09.2020 14:00 VfL Lintorf III vs. TG Wiesmoor II

Sa, 28.11.2020 14:00 VfL Lintorf III vs. VC Osnabrück II
Sa, 28.11.2020 14:00 VfL Lintorf III vs. TV 01 Bohmte

Sa, 16.01.2021 14:00 VfL Lintorf III vs. VG Aschendorf/Papenburg
Sa, 16.01.2021 14:00 VfL Lintorf III vs. Emder Volleys

Sa, 13.02.2021 14:00 VfL Lintorf III vs. VSG Melle/Westerhausen
Sa, 13.02.2021 14:00 VfL Lintorf III vs. SV Nortmoor

 

Trainingszeiten:

Dienstag 20:00 - 21:30 Uhr, Sporthalle Lintorf
Donnerstag 19:30 - 21:00 Uhr, Sporthalle Lintorf

Offizielle Vereinsseite VfL Lintorf

Die offzielle Vereinshomepage mit allen anderen Abteilungen des VfL Lintorf finden Sie unter: www.vfl-lintorf.de

Aktuelles bei Facebook

© 2018 VfL Lintorf - Verein für Leibesübungen e.V.